Archiv | Energiewende RSS for this section

Freiflächen-Photovoltaik in Kottgeisering

Im Kottgeiseringer Gemeinderat wurde ein Photovoltaik-Feld unterhalb der Bahnlinie westlich vom Aussiedlerhof genehmigt. Dieser Plan wird sehr kontrovers diskutiert. Einige Kottgeiseringer, denen der immer weiter gewachsene Aussiedlerhof des ‚Photovoltaik-Bauern‘ immer schon ein Dorn im Auge war, beklagen eine Verschandelung der schönen Landschaft um Kottgeisering.

Aber:

· Wenn wir einen Ausstieg aus der Atomenergie wollen, brauchen wir eine beschleunigte Energiewende zu erneuerbaren Energien.

· Wohnortnahe kommunale Energieversorgung ist einer Fernversorgung und Abhängigkeit von einem der großen Energiemonopolisten vorzuziehen.

· Wir brauchen einen vertretbaren Mix aus Energiesparen, und Energie aus Wind, Sonne, Biogas, Wasserkraft, Holz und Erdwärme.

· Für die Ökologie der Böden ist Photovoltaik allemal besser als extensiver Mais-Anbau für Biogas-Anlagen. Über Geschmack lässt sich nicht streiten, aber optisch sind die vielen Maisfelder auch nicht schön.

Advertisements